Untitled Document



Rotkäppchen
Carlsen Verlag, 2019
Das Handy klingelt: Oje, Großmutter ist krank!
Ganz klar, dass Rotkäppchen ihre Lieblingsoma sofort besuchen möchte. Schnell eine Flasche Wein und ein paar Vollkornkekse eingepackt und schon macht sie sich auf in den tiefen, tiefen Wald. Die Bäume raunen, staunen und bibbern als das Mädchen einem hinterlistigen und ziemlich hungrigen Wolf begegnet ...

Was passiert wohl als nächstes? Setzt eure Masken auf und schlüpft in eure Rolle. Bis zu zehn Kinder können mitspielen.

Das bekannte Märchen ganz anders: Mit 10 Masken, Spielbuch und Accessoires zum Verkleiden!
 



Zelten mit Meerschwein
Beltz & Gelberg, 2018
Anton, fast neun, hat schon länger das Gefühl, dass alles den Bach runter geht. Und jetzt sogar die Ferien. Aber dann hat seine Mutter die super Idee, mitten im Wald zu zelten. Diese Tage werden zu einem großen Abenteuer, in dem Anton nicht nur sein Meerschweinchen Pünktchen kurzfristig abhandenkommt, sondern auch seine Mutter. Dafür trifft er auf das Mädchen Liane, das er rettet, obwohl er eigentlich keine Ahnung hat, wie man Dinge wieder in Ordnung bringt. Doch in diesen Ferien läuft sowieso alles anders als geplant ...
Eine unvergessliche Sommergeschichte, die mit ihrem komischen Blick auf die kleinen, aber wesentlichen Momente des Lebens bezaubert.
 



Durch den Wald
Kunstanstifter, 2017
Kater, Pudel und Piep führen ein ruhiges Leben als Haustiere von Frau Lieb. Sie werden gehegt und gepflegt. Die meiste Zeit verbringen sie zusammen in ihrem sicheren Zuhause. Doch eines Tages stürzt Frau Lieb auf der Suche nach ihrer Halskette von der Leiter und wird vom Krankenwagen abgeholt. Die Tiere sind verzweifelt, denn sie sind plötzlich auf sich allein gestellt. Mutig fassen sie den Entschluss, sich auf den Weg ins Krankenhaus zu machen, um Frau Lieb ihre Kette zu bringen.
In lustigen Reimen und witzigen Illustrationen Nele Palmtags wird vom Abenteuer der verwöhnten Haustiere erzählt, die sich auf eigene Faust durch den Wald schlagen müssen und dabei einigen ungehobelten Gestalten begegnen. Hier finden sie nach anfänglicher Unsicherheit neben neuen Freunden auch eine neue Selbstständigkeit, die ihnen zeigt, wie viel Spaß das Leben bereithält, wenn man etwas wagt.
 



Max` Mütze
Atlantis, 2016
Max besitzt nicht viel, aber er hat eine wunderschöne Mütze. Die wirft er hoch in die Luft – und wenn sie wieder bei ihm landet, riecht er an ihr: Mal riecht sie nach Straße, mal nach Fußballplatz oder Balkonblumen.
Einmal landet Max‘ Mütze auf dem Kopf eines Vogels und fliegt mit ihm weg. Ein unglaubliche Reise beginnt, eine Reise rund um die Welt – in echt? … oder nur in Max‘ Kopf? Wie auch immer: Die Reise ist turbulent und toll. Als die Mütze direkt vor Max‘ Füßen wieder auftaucht, sieht sie ziemlich mitgenommen aus. Wonach sie jetzt wohl riecht?
 



Wenn mein Mond deine Sonne wäre
Carlsen Verlag 2015
"Dies ist die Geschichte von Max, wie ihr sie aus der Zeitung kennt, oder aus dem Fernsehen. Ihr erinnert euch? Nein? Max wohnt in dieser kleinen Stadt, viel kleiner als eure eigene. (...) Habt ihr die Bilder nicht gesehen? Sommerbilder waren das. Da konnte man sich vorstellen, wie sie hier entlang hasteten, Max und sein Großvater, gefolgt von Fräulein Schneider: drei eilige Menschenpünktchen. Warum sie es eilig hatten? Na, weil sie davonliefen. Weil alle hinter ihnen her waren. Weil das der Tag war, an dem Max seinen Großvater entführt hatte."

Eine anrührende Geschichte über Demenz und die besondere Beziehung zwischen Großeltern und Enkel. Mit Bildern von Nele Palmtag und einem Hörbuch, gesprochen von Andreas Steinhöfel, und 12 Klassikstücken für Kinder von Bizet und Prokofiew, gespielt vom SWR-Sinfonieorchester.