Untitled Document



FMD - Leben und Werk von Dostojewski
Knesebeck, 2016

Dostojewskis Romane wie Schuld und Sühne, Der Idiot, Der Spieler oder Die Brüder Karamasow, sind spannende Lektüre und blicken zugleich tief in die Seele der Menschen. Inspiration bezog Dostojewski auch aus seinem eigenen bewegten Leben: Nach ersten Erfolgen als Schriftsteller wird er wegen Verschwörungsverdachts verhaftet. Nach vier Jahren im Straflager findet er Zugang zum christlichen Glauben, verliert aber immer wieder große Vermögen beim Spiel. Der Tod zweier seiner Kinder hinterlässt einen gezeichneten Menschen. Vitali Konstantinov gelingt es in dieser Comic-Biografie, Dostojewskis Leben und, mithilfe einzigartiger Simultanbilder, auch sein komplexes Werk spannend aufzubereiten.
 



Wie man mit dem Feuer philosophiert
Peter Hammer Verlag, 2015

Wenn wir an Chemie denken, sehen wir Wissenschaftler in weißen Kitteln, die im Labor mit Erlenmeyerkolben und reinen Chemikalien über Bunsenbrennern hantieren. Oder an komplizierte Formeln, die wir schon in der Schule nicht verstanden haben. Wer weiß schon, dass die heutige Weißkittel-Chemie eine wunderbare wild-abenteuerliche Geschichte hat, die weit zurückreicht in die Wälder Amazoniens, in die Klöster und Schlösser Europas! Hier wurden schon vor Jahrhunderten über dem Feuer Stoffe verwandelt: die Rinde von Lianen in tödliches Gift, Salpeter in Schießpulver, (große Mengen) Kinderpippi in (winzige Mengen) Phosphor. Hier investierten Generationen kreativer Alchemisten die Energie ihres Lebens vergeblich in die Herstellung von Gold und entdeckten stattdessen das Porzellan und vieles mehr, ohne das unsere Welt heute nicht mehr vorstellbar wäre.
Jens Soentgen, Naturwissenschaftler und Philosoph, zieht von Feuerstelle zu Feuerstelle und erzählt mit Begeisterung die verrückten und spannenden Geschichten von Stoffen, Alchemisten und Chemikern. Die oft fatale Verquickung von Chemie und Macht spart er dabei nicht aus. Im zweiten Teil des Buches gibt es viele neue Experimente, mit denen Furchtlose die eigene Leidenschaft für die Verwandlung von Stoffen entfachen können!
 



Von den Sternen bis zum Tau
Peter Hammer Verlag, 2010

Jens Soentgens umwerfende Reise durch die Natur geht ?quer durch?, von oben bis unten, vom Makrokosmos zum Mikrokosmos und der Naturwissenschaftler und Philosoph bringt etwas Seltenes fertig: Mit beeindruckenden fachlichen Kenntnissen und gleichzeitig mit romantischer Begeisterung beschreibt er die Phänomene, die ihm in der Natur begegnen. Damit wir auch aus eigener Anschauung lernen, gibt es Experimente, die sich ohne alle professionellen Apparate durchführen lassen. Wir entdecken Leuchtbakterien auf Heringsleichen und die Geheimnisse von Stonehenge an der Fensterscheibe! Die altmeisterlichen Zeichnungen von Vitali Konstantinov und die bibliophile Ausstattung machen das Buch auch äußerlich zu einem Vergnügen.
 



Als Bernhard ein Loch in den Himmel schoss
Boje, 2009
Bernhard und seine Schwester Dorothee streiten wieder einmal. Bernhard ist ein Cowboy und zielt mit der Spielzeugpistole auf seine Schwester. Bernhards Mutter nimmt ihm die Pistole weg und verbannt ihn auf sein Zimmer, ?bis er sich wieder anständig zu benehmen weiß?, wie sie sagt. In seinem Zimmer öffnet Bernhard das Fenster und beschließt abzuhauen. Auf einer Lichtung liegt eine blitzende, riesengroße Pistole. Bernhard, der ja ein Cowboy ist, ballert ein wenig damit herum ? KA PENG-PENG ? und plötzlich ist da ein Loch im Himmel. Wasser läuft dadurch auf die Welt und schnell ist alles bedeckt. Um das Wasser wieder ablaufen zu lassen, gibt es nur einen Weg: Bernhard muss bis ganz nach unten tauchen, um den Stoppel zu ziehen ...
 



Ungeheuer!
Text von Morten Ramsland
Boje Verlag, 2007
Sobald man mit dem Lesen anfängt, wird klar: Hier geht es nicht um ein Kind, das schlimm träumt, sondern um eines, dessen Leben ein Albtraum ist. Die Bilder zeigen ein schmutziges Zuhause, Scherben auf dem Boden, Kellerasseln in der Küche. (...) Wie gut Text und Bild in diesem Buch korrespondieren, merkt man vor allem an dem Verhältnis von Tragik und derber Komik: In Konstantinovs Tuschezeichnungen wird der Junge unter der Spüle zu einer Figur mit ikonenhaft großen, traurigen Augen. Der Witz ist aber auch hier überall versteckt, wenn etwa die kleinen Ungeheuer über die Seiten stolpern, sich über die Asseln wundern oder die Vorhänge hinabrutschen. Es sind ja auch nicht die Ungeheuer, die schrecklich sind, sondern die ständig streitenden Eltern.
Silja Rauchhaupt in faz.net
 



Ich bin kein Berliner!
Geschichten von Wladimir Kaminer
Goldmann, 2007

Mein Leben im Schrebergarten
Geschichten von Wladimir Kaminer
Manhattan, 2007
 



Küche totalitär
Geschichten und Rezepte von Olga und Wladmir Kaminer
Manhattan / Goldmann 2006 / 07

Weitere Buchillustrationen - Auswahl

Die Lady MacBeth von Mtsensk
eine Novelle von Nikolai Leskow, koreanische Fassung
Sodam 2006

Vom Fischer und seiner Frau
Carlsen, 2006 (Pixi)

The Life of Alfred Nobel
Grimm Press, Taiwan, 2005

Pourquoi les chiens font comme ça?
La Joie de Lire, Schweiz, 2004
Warum bloß beschnuppern sich Hunde ausgerechnet am Hintern? Weil sie nach einer Botschaft des Königs suchen, die er bei dem Botenhund genau hier versteckt hat. Vielleicht hat der Bote sich verlaufen, vielleicht hat er sich unterwegs verliebt, aufgetaucht ist er jedenfalls nie - so dass nun jeder Hundepo auf die lang ersehnte Botschaft untersucht werden muss. Vitali erzählt mit perfekt komponierten, in der Farbgebung und im Bildaufbau streng reduzierten Aquarellen, die doch voller Leben stecken. Und voller Witz!

Prinz Dede von Durien
von Christian Schulz
Carlsen 2002

Antoni Gaudí
von Liu Si-yuan
Grimm Press,Taiwan 2002

Die goldene Gans
Carlsen, 2001 (Pixi)
Der von allen verspottete Dummling hat endlich einmal Glück. Vitali Konstantinov hat das bekannte Märchen der Brüder Grimm neu illustriert: Humorvoll, farbenfroh und, wunderbar passend, leicht nostalgisch.

Ludwig van Beethoven
von Liu Si-yuan
Grimm Press ,Taiwan 2001

Charles Darwin
Grimm Press, Taiwan, 2000
Das Leben des wohl berühmtesten aller Biologen hat Vitali Konstantinov in einem opulent illustrierten Sachbuch festgehalten. Hintersinnig und mit viel Liebe zum Detail wird Darwins Weg vom abgebrochenen Medizinstudium über die ersten selbst gesammelten Käfer bis zu den Entdeckungsfahrten auf die Galapagosinseln zu einer beeindruckenden Bilderreise.

Cover
für die Verlage Goldmann, Manhattan, Patmos, Berlin Verlag, Bloomsbury, Blanvalet Verlag und dtv

Postkarten und Kalender
bei Merlin Verlag und Edition Inkognito

Magazinbeiträge
u.a. für ?Brigitte?

Kalender Sternzeichen und ihre Erklärungen. Ein Jahreskalender
Little Tiger 2006