Untitled Document



Eine kleine Welt
Ein Wimmelbuch
Bohem 2015
Es gibt so viel zu entdecken: Ein Feuerwerk der Fantasie in verrückten Wimmelwelten! Was hörst du denn da? Der Klang einer Muschel wie Meeresrauschen, ein Schlüsselloch, das ein Geheimnis verrät, eine Maus, die in einem Spalt verschwindet: Was mag darinnen verborgen sein? Eine Welt voller Schätze und Abenteuer, in jedem noch so winzigen Ding. Wo es wimmelt und wuselt, wo Artisten sich drehen, da möchte ich heute mit dir hin! Ein Wimmelbuch, das kleine Welten in Welten preisgibt und dich mitnimmt auf eine Reise durch deine Fantasie. Folge der kleinen Entdeckerin, die manch Traumhaftes erlebt. Es gibt viel zu suchen, finden und zählen.
 



Selda Soganci 2016
Taschenkalender
DuMont 2015
Dieser Taschenkalender mit Illustrationen von Selda Marlin Soganci ist hinreißend.
Die Ausstattung ist sehr hochwertig mit einem schönem Papier und farblich passendem Lesebändchen. Sonderseiten bieten viele Extras wie To-Do-Listen, Skizzenblätter, Adress- und Notizfelder oder die Ferientabelle.
 



Das freche A
von Heinz Janisch
Gerstenberg Verlag 2015
Alle kleinen und großen Liebhaber von Heinrich Hannovers fantasievollen Vorlesegeschichten können sich freuen - dieser prächtige Band mit vielen farbigen, wunderschönen Bildern versammelt über 30 vergnügliche Geschichten und ABC-Gedichte. Die Geschichten und Gedichte vom diebischen Füchslein Schlitzohr, vom Hasen Puschelschwanz oder vom Pferd Huppdiwupp, das endlich lesen lernen möchte, sind hervorragend zum Vorlesen geeignet, helfen aber auch beim ersten Buchstabieren und Lesen.
Perfekt zur Einschulung, zum Vorlesen und ersten Selberlesen!
 



Die Silvesterglocken - Ein Märchen von Glocken, die ein altes Jahr aus- und ein neues Jahr einläuteten
von Charles Dickens
Suhrkamp/Insel 2014
Zu Charles Dickens` berühmten Weihnachtserzählungen gehört auch die Erzählung Die Silvesterglocken. Wie Ein Weihnachtslied eine weihnachtliche Geistergeschichte ist, so geistert es auch in der Geschichte der Silvesterglocken. Als habe sich`s Dickens zur Aufgabe gemacht, die Unvollkommenheiten dieser Welt aufs Allernachdrücklichste zur Schau zu stellen, damit die Welt sich bessere, so bedient er sich aller Mittel, und seien sie von der Art der Geister. Im Weihnachtslied geht es um die personengewordene Herzlosigkeit, um den Geizhals Scrooge, der jedoch in der Weihnachtsnacht zu einem gütigen, hilfsbereiten Menschen wird. Hier geht es um die Armen, deren Elend keines Reichen Herz bewegt. So auch hat der Dienstmann Toby Veck samt Tochter Meg ein überaus hartes, das heißt hungriges Leben. Die Glocken der Kirche hoch oben im Turm nennt er seine Freunde; sie lassen sich vernehmen, wenn er vergeblich auf Arbeit wartet. In der Silvesternacht allerdings suchen sie ihn heim mit Traumgespinsten. Tot ist Toby Veck, und die Jahre sind vergangen. Er, der nun ein Geist geworden ist, sieht, was sich, seitdem er lebte, verändert hat. Seine damals so ungeduldig auf das Glück mit Richard wartende Tochter ist alt geworden. Richard ist verkommen, ein Trinker. Nichts hat sich geändert, die Trübsal ist geblieben. Da wacht Toby Veck auf – war das alles nur ein Traum und er ein Träumer, der eben erwacht? "Sollte dies so sein, lieber Leser, dann präge die bösen Wirklichkeiten aus denen diese Schatten entspringen, Deiner Seele ein..."
 



Glück und Segen
mit Texten von Martin Luther
Edition chrismon 2014
Herzlich willkommen! Ein neugeborenes Kind rührt die Herzen. Durch alle Zeiten und Kulturen, zeugt es engelsgleich von der Unverfügbarkeit menschlichen Lebens. Als Martin Luther spät zum ersten Mal Vater wird, gehen dem streitbar-strengen Reformator Herz und Mund über. Die lebensprallen und farbenprächtigen Bilder der Künstlerin Selda Marlin Soganci illustrieren seine Gebete, Taufüberlegungen und kurzen, autobiografischen Texte. Auf fein gestalteten freien Seiten ist Platz, um Ihre eigenen Erinnerungen an die ganz besondere Zeit nach der Geburt eines Kindes festzuhalten.
 



Vom Himmel hoch - Die schönsten Weihnachtslieder
herausgegeben von Matthias Reiner
Suhrkamp/Insel 2012
Weihnachtslieder gehören zum Fest wie das Plätzchen backen zur Adventszeit. Ohne Musik wäre die Weihnachtszeit nur halb so fröhlich, denn die Botschaften lauten "Laßt uns froh und munter sein", "Süßer die Glocken nie klingen", "Ihr Kinderlein kommet". Wer je gemeinsam in der Christmette "Stille Nacht, heilige Nacht" gesungen, auf der Blockflöte "Es kommt ein Schiff geladen" vor versammelter Großfamilie vorgetragen hat, kennt den Bann dieser Lieder. Und die ansteckende Begeisterung, wenn ein Chor "O Heiland reiß die Himmel auf" anstimmt. Zum Singen und Spielen, zum Lesen und Schenken: Die vorliegende Sammlung enthält alle diese Lieder und viele mehr. "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" für dieses Buch der schönsten Weihnachtslieder mit allen Noten, Texten und Strophen.
 



Mamas Wundertasche
von Christine Rettl
Residenz Verlag 2010
Mamas Handtasche ist das 8. Welt-Wunder. Was alles drin ist? „Zimmer, Küche, Kabinett!“, behauptet Mama. Sie ist für jede Gelegenheit gerüstet. Braucht jemand Vogelfutter? Ein Pflaster? Einen Kamm? Schokolade? Alles da und griffbereit! Wie ein Boot auf den Wellen schaukelt die Tasche, wenn Mama sie spazieren trägt. Duftwolken schweben daraus hervor, Musik erklingt – wahrscheinlich von einem Mäuseklavier. Die ganze weite Welt hat Mama eingesteckt, ein Geheimnis und mindestens drei Elefanten!
Ein Handtaschenrätsel als Augenschmaus: Selda Marlin Soganci setzt Christine Rettls liebevolle Geschichte farbenfroh und phantasievoll in Szene und beglückt mit einer Fülle an bunten Ideen.
 



Märchen für mutige Jungs
herausgegeben von Heinz Janisch
Boje 2010
Mutige Jungs stehen im Mittelpunkt dieser von Heinz Janisch herausgegebenen Anthologie, die sowohl moderne als auch klassische Märchen, original wie nacherzählte Texte und schließlich einige Märchen von Heinz Janisch selbst enthält. Ob Schweinehirte oder Prinz, Riese oder Winzling, Ritter oder Knecht – sie alle zeigen, was es heißt, mutig zu sein. Weil sie ehrlich sind, nie die Hoffnung verlieren oder einfach ihren Weg gehen. Der Mut hat viele Gesichter. Und am Ende lernen wir, dass nicht alle Märchenhelden unerschrocken, unverwundbar und tollkühn sein müssen, um Mut zu beweisen. Eine bunte Sammlung mit 27 Märchen dieser Welt. Ausdrucksstark und fantasievoll illustriert von Selda Marlin Soganci.
 



Märchen für mutige Mädchen
herausgegeben von Heinz Janisch
Boje 2008
Heinz Janisch hat eine spannende Auswahl zusammengestellt, in deren Mittelpunkt lauter außergewöhnliche weibliche Heldinnen stehen. Da sind die klassischen Märchenfiguren wie Dornröschen und Rapunzel, dann eine Sammlung von Märchen aus aller Welt, die der Herausgeber nacherzählt: von der kleinen Äffin aus Afrika bis zur Königin des Meeres aus Italien. Schließlich moderne Märchen von Heinz Janisch selbst: die Prinzessin auf dem Kürbis, Sarah und der Wundervogel oder ein wunderbares Märchen über Maria Callas: "Maria hat ein Geheimnis". Selda Marlin Soganci hat dazu ein äußerst dekoratives Panoptikum von ausdruckstarken Mädchen und sinnenfrohen Prinzessinnen gezeichnet: Sie hauen auf die Pauke, blicken voraus, sind gewitzt, tatkräftig und vor allem: wunderschön!
 



Weitersagen!
von Adelheid Dahimène
Boje Verlag 2007
Die Tiere spielen Stille Post. Zuerst fängt der Löwe damit an. ?Schibu halu matei?, flüstert er ins riesige Ohr des Büffels. Ob der das richtig verstanden hat? ?Hinu gasu raki?, geht die Botschaft weiter zum Zebra. Ein köstlicher Spaß, bei dem man am Ende nicht weiß, ob alle schummeln oder nur so tun, als ob! Genau so, wie es Kinder auch gerne machen! Selda Marlin Soganci hat dieses animalische Schaulaufen in den Steppen Afrikas inszeniert. Dabei kommt ihre Technik, auf Holz zu malen, besonders gut zur Geltung. Ihre Typen aus dem Tierreich sind gelungen: Melancholischer hat noch kein afrikanischer Wasserbüffel geglotzt, drolliger sich noch kein Faultier von Ast zu Ast geschwungen. ?Froga lima suki?, aber ganz genau!
 



Täglich Urlaub!
von Heinz Janisch
Sanssouci Verlag 2007
Täglich hasten wir von Termin zu Termin, ohne innezuhalten, fühlen uns gestresst und urlaubsreif. Dabei ist es so einfach, sich ab und zu vom Alltag freizunehmen und den Moment zu genießen. Heinz Janisch beschreibt in klaren, poetischen Worten jene Augenblicke, die das Leben lebenswert machen und einem einfach so geschenkt werden. Ein Urlaub am Tag muss sein! Mit fröhlichen Bildern von Selda Marlin Soganci, die den Betrachter in die passende Stimmung versetzen.
 



Ich bin Flonx
Von Heinz Janisch
NP-Verlag 2006
FLONX ist ein kleiner Junge mit einer schiefen Brille, einem verrutschten T-Shirt, Sommersprossen im Gesicht ? an fast jeder Straßenecke könnte einem so einer begegnen ? aber nur fast. Denn FLONX kann nämlich alles: Er kann Luft essen, den Wind anhalten, fliegen und so laut schreien, dass die ganze Welt sich fürchtet. Er kann unter wilden Tieren leben, in den Himmel steigen und sogar ein Fisch sein. Wer es nicht glaubt, der möge das bereits dritte gemeinsame Bilderbuch des Dream-Teams Heinz Janisch und Selda Marlin Soganci zur Hand nehmen und alsbald aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.


WEITERE BILDERBÜCHER

Weihnachten im Zauberwald
von Heinrich Hannover
Gerstenberg Verlag 2006

Frau Machova wartet auf den Postmann
von Harriet Grunewald
Peter Hammer Verlag, 2005

Herr Jemineh
von Heinz Janisch
Residenz Verlag, 2004

Was der Zauberwald erzählt
von Heinrich Hannover
Gerstenberg Verlag, 2004

Schenk mir Flügel
von Heinz Janisch
NP-Verlag, 2003
Selda Soganci hat den poetischen Text von Heinz Janisch in prächtige, farbintensive Bilder umgesetzt. "Schenk mir Flügel!", sagt plötzlich der Engel, den das Kind auf ein Blatt Papier gezeichnet hat. Nicht die mit den großen Federn will er, sondern etwas Neues. Und das Kind malt ihm Flügel aus Meereswellen, Schneegestöber, blühenden Zweigen, Buchstaben, solche aus schimmerndem Glas und aus Sommersprossen ? jedes Paar noch schöner, aufregender als das vorherige.

Das Pferd Huppdiwupp
von Heinrich Hannover
Rowohlt Verlag, 2002
Die bekannten Geschichten von Heinrich Hannover, skurril, witzig und seit dreißig Jahren ein Evergreen, hat Selda Marlin Soganci neu illustriert ? nicht nur zur Begeisterung des Autors!

WEITERE VERÖFFENTLICHUNGEN

Illustrationen Loewe-Verlag, Brigitte, taz, "Das Magazin" (Berlin), "Harvest" (Fachblatt des Holzkonzerns Stora Enso)

Plakate
für das Theater Scintilla und Kid`schote, Münster Literaturhaus Wien

Logo
"Auserlesen - Ausgezeichnet"

Postkarten
bei Edition Inkognito