Untitled Document
PRESSESTIMMEN, PREISE UND AUSZEICHNUNGEN

Quodlibet
:output Award 2010
3 x 3 magazine Goldmedaille

Pin-Up Kalender 2008
:output Award 2008
Ping Pong Project 2008

lit.lifestyle
Ping Pong Project 2008
Die schönsten deutschen Bücher 2007
Shortlist "Förderpreis junger Buchgestalter" 2007
 
Die seltsame Orchidee
Büchergilde Gutenberg 2014

H. G. Wells Erzählung "Die seltsame Orchidee", eine Mischung aus Science Fiction und Horror, handelt von einem einsamen Sammler der Königin der Blumen. Katja Spitzer begleitet sie mit klarem Strich in überdreht naivem Gestus - ein bisschen so, als ob Henri Gauguin beim Malen auf dem Trip gewesen sei.
Nadine Lindner, deutschlandradiokultur.de, 28.10.2014

Das aktuelle Heft Nr. 42 heißt "Die seltsame Orchidee" von H. G. Wells und ist von Katja Spitzer illustriert. In der Kurzgeschichte vermengen sich Science-Fiction und das Horror-Genre. Durch die Gestaltung von Katja Spitzer aber wird das Buch zu einem farbenfrohen Erlebnis. In der Tat ist es die perfekte kleine Unterbrechung eines grauen Novembertages: freundlich, bunt, hell, voller Farben und Motive, die Freude ausstrahlen. Hefte-Liebhaber, Illustrations-Fans und Literaturfreunde werden Ihre wahre Freude an den "Tollen Heften" haben.
designmadeingermany.de, 2014

Das Heft Nr. 42 ist ein Feuerwerk an Farben, Ideen und wunderschönen Bildern. Der Text ist natürlich sowieso großartig und H.G. Wells zeigt sich hier wieder mal als großer Erzähler von short-stories. Es geht um einen Orchideen-Sammler, einen schrulligen Junggesellen, der sich nach Abenteuern und Abwechslung sehnt, die er am Ende dann auch bekommt. Allerdings etwas anders, als er sich das vorgestellt hatte. Katja Spitzer hat eine kluge Orchideen-Farbwahl getroffen, u.a. ein Purpur, mit dem passenden Namen: radiant Orchid, 2014 die Farbe des Jahres bei Pantone.
Rotraut Susanne Berner, rsbuecher.blogspot.de, 03.11.2014

Katja Spitzer hat die Geschichte einer gefährlich schönen Orchidee zauberhaft illustriert.
Claudia Gerdes, page-online.de, 26.11.2014

 
Reklame
Edition Büchergilde 2012

(...) hochsatirisch kommt das Zwanziger-Jahre-Gedicht „Reklame“ von Joachim Ringelnatz daher, das schildert, wie er dem massiven Werben der Prosta-Lind-Pillen erliegt - bunt und lustig überdreht illustriert von Katja Spitzer.
Claudia Gerdes, page-online.de, 21.09.2012
 
Quodlibet
Nobrow Press 2011

Quodlibet is not your everyday encyclopedia. In fact, it’s quite the opposite as it primarily features colorful and often comical illustrations of queens, quacks, Quentin Tarantino, and other quandaries. Without any question, do yourself a favor and grab a copy from No Brow.
grainedit.com, 19.04.2012

Was bedeutet eigentlich nochmal „Quodlibet“? Die Leipziger Illustratorin Katja Spitzer veröffentlicht ein wunderbares Nachschlagewerk dieses Namens für Begriffe, die mit Q anfangen.
Vom chinesischen Qilin-Einhorn über die Quadrille (ein Gesellschaftstanz aus der Zeit Napoleons) bis zur Trendsportart Qualking - in Katja Spitzers reizendem Buch „Quodlibet“ kann man viel nützlichen Wissen erwerben. (...)
Claudia Gerdes, page-online.de, 26.10.2011

Das Buch „Quodlibet. 26 illustrierte Begriffe mit Q“ entstand als Diplom in der Fachklasse für Illustration von Thomas Matthäus Müller an der HGB Leipzig. Katja Spitzer hat die Begriffe illustriert, die es nicht alle in Wirklichkeit geben muss. Die Texte verfaßte der Journalist Sebastian Gievert. Die Typografie stammt von Paulina Pysz. Bei der Schrift handelt es sich um die Ludwig von Fred Smeijers (OurType). Eine klare und gesamtheitlich sehr gut gemachte Arbeit. Quasi.
Raban Ruddigkeit, freistil-online.de, 13. 11. 2009