Untitled Document
PREISE UND AUSZEICHNUNGEN

Entdecke, was dir schmeckt - Kinder erobern die Küche

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Sparte Sachbuch)

Monats-LUCHS (ZEIT/ Radio Bremen), Februar 2013

Leipziger Lesekompass 2013

DIE BESTEN 7 FÜR JUNGE LESER, (Deutschlandfunk) – Dezember 2012

LesePeter, März 2013

Erforsche deine Welt - Forschen lernen für Kinder

Nominierung zum Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreis 2012 in der Sparte "Sachbuch".

Der Goldene Bücherwurm 2012

Entdecke deine Stadt - Stadtsafari für Kinder

DIE BESTEN 7 FÜR JUNGE LESER, Februar 2011 vom Deutschlandfunk: „`Entdecke deine Stadt` ist selbst eine Entdeckung.“ Hajo Steinert

DIE 100 BESTEN vom Börsenverein 2010: „Entdecke deine Stadt“ in der Kategorie „Sachbücher, die aus dem Rahmen fallen“.

Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme -
Der Ratgeber für Kinder


DIE BESTEN 7 FÜR JUNGE LESER, Februar 2010 vom Deutschlandfunk: „`Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme` ist nicht irgendein Ratgeber für Kinder, sondern der Ratgeber für Kinder.“ Ute Wegmann



 
PRESSESTIMMEN

Entdecke, was dir schmeckt
Beltz & Gelberg 2012

Von witzigen Experimenten bis hin zu tollen, leckeren und „kindersicheren“ Rezepten enthält dieses Buch einfach alles, was ein gutes Entdeckerbuch braucht. Wenn Sie Kinder haben, die immer nur Nudeln mit Tomatensoße essen wollen, ist diese Buch genau das richtige für Sie: es macht die Küche zum Spielplatz, und anstatt über neue Gerichte zu meckern und zu sagen: „Das mag ich nicht!“, werden Ihre Kinder selbst Neues ausprobieren wollen! Guter Geschmack garantiert!
Kati Fräntzel, Schiller Buchhandlung

Ein ganz wunderbares Kochbuch für Kinder ist dem Beltz-Verlag da gelungen - und das hat es gleich auf die Auswahlliste des deutschen Jugendbuchpreises geschafft: „Entdecke, was dir schmeckt“. Bunt und poppig kommt das Cover daher (…). Gut nachkochbare Rezepte wechseln ab mit anschaulichen Fotos und detaillierten Anleitungen. (…) Natürlich sind bekannte Lieblingsrezepte der Kleinen dabei (…) Aber es gibt auch eine kleine Warenkunde, Küchenwerkzeuge werden vorgestellt, Lebensmittel aufgelistet, die grundsätzlich im Haus sein sollten. (…) Alle Fragen werden auf durchaus unterhaltsame und anschauliche Weise beantwortet. Ein Buch das zum Stöbern, Blättern und Nachkochen einlädt, geeignet für Kinder ab acht Jahren.
Familienjournal, Mai 2013

Schon bei den Vorsatzseiten läuff einem das Wasser im Mund zusammen - und spätestens bei der kleinen Geschmacksschule möchte man am liebsten gleich selber loslegen: mit Ausprobieren, Schnippeln, Experimentieren, Rühren, Anrichten, Essen und Weiterlesen! Natürlich braucht man für ein Sachbuch über Lebensmittel, Kochen und Ernährung ein bisschen Leseerfahrung - aber dieses kleine Küchen-Kunstwerk eignet sich ohnehin am allerbesten für Kleine und Große, die sich gemeinsam als Topfgucker und Über-den-Tellerrand-Schauer betätigen wollen. (…) Die rundum gelungene Mischung aus informativen Texten, Hintergrundinfos, Mitmach-Anregungen, tollen Fotos, Experimenten und Rezepten vermitteln mal einen ganz anderen und sehr leckeren Zugang zum Thema Lesen!
Leipziger Lesekompass 2013

Schon weil das Buch so phantasievoll, charmant und gescheit gestaltet ist, kann man es wärmstens empfehlen - auch für Erwachsene. Kindergerecht präsentierte Rezepte sind bei weitem nicht das Einzige. Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Grundnahrungsmitteln werden behandelt, die Erklärung der chemischen und physikalischen Vorgänge beim Kochen beschert so manches Aha-Erlebnis. Dabei wird klar, warum etwas so und nicht anders schmeckt. Schließlich wird Bewusstsein für ernährungsbezogene ethische und ökologische Fragen geweckt. Unter dem Stichwort „Schlau einkaufen“ werden unter anderem Saisonalität, Vielfalt und Wasserverbrauch für die Produktion von Lebensmitteln behandelt - und auch, was man tun kann, damit nicht ein Drittel davon auf dem Müll landet.
JEM, Journal für Ernährungsmedizin, August 2013

„Wie schmeckt wohl Banane mit einer Prise Pfeffer? Und was passiert, wenn ich noch ein paar Tropfen Zitronensaft dazugebe?“ In der Küche der Autorin Anke M. Leitzgen und der Illustratorin Lisa Rienermann ist spielen und experimentieren erlaubt. Mehr noch, sie laden Kinder geradezu dazu ein und wecken so in ihrem für den diesjäurigen Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Sachbuch nominierten Buch „Entdecke, was dir schmeckt - Kinder erobern die Küche“ bei Kindern die Lust am Kochen. (…) Nahrungsmittel sind wertvoll, das lernen Kinder auch, aber ohne erhobenen Zeigefinger, sondern sachlich, informativ eingebettet in das Gesamtkonzept des Buches.
Ute F. Wegner, Mutter & Kind, August 2013

 
Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme -
Der Ratgeber für Kinder
dtv, Reihe Hanser 2009

Kinder fühlen sich mit ihren Problemen manchmal alleine und unverstanden. Sie haben Stress mit ihren Freunden, fragen sich, warum Eltern sich immer in alles einmischen müssen oder warum der Lehrer sie nicht mag. Andere werden in der Schule gehänselt oder finden keine Freunde. Jeder erlebt ab und zu rabenschwarze Momente, in denen er verzweifelt und wütend ist und nicht mehr weiterweiß. Wie ihr euch aus solchen Situationen befreien könnt, beschreibt das Buch "Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme". Acht Kinder erzählen hier von ihren alltäglichen Sorgen, und die werden euch sicher bekannt vorkommen. Da ist vom kleinen Bruder die Rede, der das Zimmer seiner Schwester verwüstet, oder von Mathematikaufgaben, die einfach nicht zu verstehen sind. Andere Kinder haben erlebt, wie ihre Eltern sich ganz schlimm streiten und dabei anschreien. Die Gedanken, Beobachtungen und Erfahrungen dieser Kinder können auch euch dabei helfen, Situationen zu verändern, in denen ihr in Schwierigkeiten steckt. Ihr lernt, eure Mitschüler, Freunde und Geschwister besser zu verstehen, auch wenn sie sich ziemlich unmöglich verhalten.
mdr "Figarino"

Was tun, wenn die beste Freundin plötzlich keine Zeit mehr hat? Wenn der Bruder alles darf? Wenn die Eltern streiten? Solche und andere Probleme diskutieren die "Experten" Jan und Lisa, 14 und 15 Jahre alt - ein kluger Kinder-Ratgeber, der keine Pauschaltipps serviert, sondern praktikable Lösungsansätze, die Mut machen.
FOCUS Schule

Probleme: Anna ist eifersüchtig. Ihre beste Freundin Marie spielt jetzt so oft mit Svenja. Ist sie für Marie nichts mehr wert? Jan und Lisa, schon etwas älter, unterhalten sich über die Situation, so dass man sowohl Anna und Marie, aber auch Svenja gut versteht. Dann folgen Tipps von Fachleuten - zum Beispiel: Mach dir klar, dass ein Mensch zwei Menschen gleichzeitig sehr mögen kann - so wie du deine Eltern. Sei selbstbewusst. Rede mit deiner besten Freundin. Dieser Ratgeber für Kinder erklärt leicht verständlich, warum man so leicht in unglückliche Situationen geraten kann und wie man sich wieder daraus befreit. Genau das Richtige, wenn die große Schwester nervt oder der kleine Bruder immer ungestraft davonkommt. Wenn man Stress mit seinen Eltern wegen der Hausaufgaben hat oder die Lehrerin dauernd mahnt. Ein Problemlöser.
FAZ

Dieses Buch kommt passend zum Start der Schule nach den Ferien. Denn wer kennt sie nicht, die kleinen Streitigkeiten mit Leuten, die man eigentlich gern mag? Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme machtdas Leben leichter. Erklärt wird, warum es manchmal schwierig ist zwischen Menschen - und wie man Probleme lösen kann. Warum immer ich?, fragt sich mancher angesichts einer nervenden Schwester, eines blöden Bruders, stressiger Eltern oder einer zickigen Freundin. Wer sich mit seinen Problemen manchmal allein fühlt, bekommt hier gute Antworten.
Westfalenpost

Muhamed, Paula und Nina, 10 Jahre, aus München, haben den neuen Ratgeber„Freunde, Eltern, Lehrer & andere Probleme“ gelesen:
Ärger in der Familie? Stress in der Schule? Krach mit Freunden? Fast jedes Kind kann davon ein Lied singen. Zum Beispiel Muhamed: „Mein Bruder kommandiert mich den ganzen Tag rum!“, klagt er. Paula soll auf ihren kleinen Bruder Rücksicht nehmen, egal, ob der gerade ihr Zimmer verwüstet oder genauso viel Eis haben will wie sie. Und Nina fragt sich: „Warum nur, müssen sich immer alle streiten? Warum bleibt nicht alles normal und friedlich?“
Ja, warum eigentlich? Weil das Leben ist, wie es ist, könnte man antworten. Und weil zum Größerwerden Kummer und Streit dazugehören. „Kohlrabenschwarze Momente, in denen man nicht mehr weiter weiß“, schreiben die Journalistin Anke M. Leitzgen und die Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin Angela Schuh im Vorwort zu ihrem gemeinsamen Buch. Doch damit wollten sich die beiden nicht abfinden. Sie haben genauer hingeschaut und einen Ratgeber für Kinder zusammengestellt, in dem es um Probleme geht, wie Muhamed, Paula, Nina und viele andere Kinder sie kennen. Das Ziel: konkrete Lösungen anzubieten. Miteinander reden ist eine davon. Dabei zeigen die Comics von Julia Drews, was so ein Kinderleben schwer macht, und zwei Jugendliche – Jan, 14, und Lisa, 15 – sind die Experten, die durchs Buch wie durch die Krisen lotsen.
„Was Lisa und Jan sagen hat mir am meisten geholfen“, findet Nina. „Ich hätte nie gedacht, dass man über so viel streiten kann!“, bringt Muhamed seine Leseerfahrung auf den Punkt. Und alle drei sind sich einig: „Es ist nützlich, so ein Buch zu haben!“ Denn „Freunde, Eltern, Lehrer & andere Probleme – Der Ratgeber für Kinder“ trifft ins Schwarze, vor allem aber hilft er, dass es wieder heller wird.
ELTERN family

Womit habe ich ausgerechnet diese Schwester verdient? Wieso habe ich so oft Krach mit Freunden? Warum gibt`s mit meinen Eltern Stress wegen der Hausaufgaben? Muss das so sein? Oder geht es auch anders? Und wenn ja: wie? Fragen über Fragen. Dieser Ratgeber macht euch das Leben leichter.
Geolino

Ein Buch, das als "Ratgeber für Kinder" die Kinder auf altersgerechte Weise (für 9 bis 11-Jährige) anspricht, ist "Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme". Die häufigsten mitmenschlichen Schwierigkeiten werden darin Kapitel für Kapitel angegangen. "Was Lena wissen will: Warum mögen mich die anderen nicht?" erklärt zuerst Lenas Problem, stellt es anschließend in einem Comic mit einer Schulszene dar. Sodann kommen, aufgelockert als Gespräch, zwei Mitschüler zu Wort: "Wie Jan und Lisa darüber denken". Die Autorinnen, Journalistin und Kinderpsychotherapeutin, beenden jede Problemstellung mit praktischen Ratschlägen. So auch hier: "Was Lena (und dir) in dieser Situation helfen kann". Zum Abschluss erklären sie, warum man bei Mobbing nicht tatenlos bleiben darf.
Librikon



Der BLLV-Jugendschriftenausschuss hat unter anderem Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme von Anke M. Leitzgen für die Wanderausstellungen "Schule rund ums Buch" des BLLV ausgewählt und schlägt es als "Ausgezeichnet zur Ergänzung von Klassen- und Schulbibliotheken" vor.